0

Mitternachtsturnier 2011

Mit einer zusammengewürfelten Notfalltruppe gewinnt Inter das Mitternachtsturnier.

Stark ersatzgeschwächt ging es am gestrigen Samstag zum Mitternachtsturnier nach Zeestow. Um 20 Uhr begann das wieder einmal hervorragend organisierte Turnier der BF Kickers 94. Das erste Spiel durfte Inter gleich gegen den Gastgeber bestreiten. Irgendwie wirkte der Gegner jedoch noch nicht wirklich anwesend, sodass Inter das Spiel souverän mit 5:0 gewann. Im 2. Spiel der Vorrunde ging es gegen die stark aufspielende Rasenmafia aus Wustermark. Robert J. erzielte sehenswert das 1:0 ehe man in der letzten Spielminute noch den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen musste. Beim Spiel gegen die Sturmvögel Kühlungsborn lies man den Ball nun wieder mehr laufen und siegte mit 4:0. Im letzten Vorrundenspiel ging es nach langer Pause gegen die Jungs von Domäne Berlin. Das lange Warten schien den Jungs nich gut bekommen zu sein, sodass man deutlich mit 7:1 gewann. Als Gruppenerster ging es ins Halbfinale. Dort wartete der Gruppenzweite der Gruppe B, der VFL Nauen. Diese Jungs gingen im Vergleich zu den anderen Gegnern etwas härter zu Werke und konnten kurz vor Schluss auch auf 3:2 verkürzen. Anstatt auf den Ausgleich zu warten, sicherte Dirk R. aber in der vorletzten Spielminute mit dem 4:2, den Sieg und schoss Inter somit sicher ins Finale. Im 2. Halbfinale standen sich Rasenmafia Wustermark und die Brieselanger Allstars gegenüber. In einem offenem Schlagabtausch stand es wenige Minuten vor Schluss 2:1 für Rasenmafia. Den Allstars gelang jedoch 30 Sekunden vor dem Spielende noch der Ausgleichstreffer. Es kam zum 9 Meter-Schiessen, welches die Rasenmafia mit 2:1 für sich entschied.

Inter traf im Finale also erneut auf Rasenmafia. Vor dem Finalspiel um 01:08 sicherten sich die Allstars im Spiel gegen den VFL Nauen den 3. Platz.

Im Finale lag Inter bereits nach 2 Minuten mit 0:1 zurück, erzielte aber wenig später das 1:1. Zwei Minuten vor Spielende nutzte Spieler-Trainer Gero S. das Chaos im Wustermarker Strafraum und spitzelte aus 50 cm den Ball über die Linie. Der 2:1 Siegtreffer für Inter Fulk’n’Sey. Kurz vor Ende hatte Dirk R. noch zwei 100%-ige Chancen, vergab diese jedoch kläglich.

Für Inter spielten: Marian K., Karl S., Robert J., Kewan K., Dirk R., Gero S. und Oliver.

Besonderer Dank geht an unsere Freunde und unsere Sponsorfamilie Kress, die uns während des gesamten Turniers lautstark unterstützt haben.

Wir danken auch den BF Kickers 94 und den Schiedsrichtern für das tolle und faire Turnier.

Euer Team

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

loader
Kommentar posten?
Dein Name
Deine Mail
Dein Kommentar